Entspannter Nacken

Nackenschmerzen sind eine Volkskrankheit. Diese führen häufig zu Konzentrationsschwächen und/oder zu Kopfschmerzen. Vor allem am Arbeitsplatz ist dies gar nicht zu gebrauchen. Daher einige Tipps von uns!

Bewegung

Schont euren Nacken nicht! Ja richtig - wer Verspannungen im Nacken hat, sollte versuchen sich trotzdem viel zu bewegen. Spaziergänge, Schwimmen und Gymnastik stärken u.a. die Nackenmuskeln. Wer viel am Schreibtisch arbeitet sollte mindestens alle 2 Stunden eine Bewegungspause einlegen.
Carina 2

 

FIT Tipp! Kurze Entspannungsübung für den Nacken

Führt den Kopf aus gerader Position zur Seite, legt den Arm darüber und zieht ganz leicht in Richtung Schulter. Intensivieren könnt ihr dies, indem ihr mit dem gegenüberliegenden nach unten gestreckten Arm, leicht in Richtung Boden zieht. Jede Seite 2 mal für 30 Sekunden halten. Euer Nacken wird es euch danken!

Schlafstellung

Schlaf ist eine gute Möglichkeit für den Nacken endlich einmal zu entspannen. Die Entspannung funktioniert aber nur, wenn eine Schlafstellung eingenommen wird, die den Nacken entlasten - ein Nackenkissen oder Seitenschläferkissen kann dabei unterstützen. Die Bauchlage beispielsweise belastet Nervenstränge und Blutgefäße.

Sitzposition

Eine falsche Haltung beim Sitzen führt häufig zu Nackenschmerzen. Bei sitzenden Tätigkeiten am Bildschirm gilt folgendes: der Mittelpunkt des Bildschirms soll etwas unter der Augenhöhe liegen, die Hüften sollen höher als die Knie positioniert sein, die Fußflächen sollen den Boden gänzlich berühren, ein Sessel mit Armlehnen entlastet die Schultern, die Sitzposition soll regelmäßig gewechselt werden, beim Telefonieren den Hörer nicht zwischen Schulter und Ohr klemmen - Alternative Head-Set.

Stress

Stress kann häufig Mitverursacher von Nackenschmerzen sein. Eine Möglichkeit den Stress zu reduzieren sind Enspannungsmethoden wie Yoga, Autogene Trainings oder Massagen. Oft hilft es auch alternative Stressverarbeitungsstrategien zu entwickeln, indem man bewusst die alte Nackenschmerzen - fördernde Strategie,  schrittweise und konsequent versucht zu verändern. Dies Bedarf einer genauen Selbstbeobachtung und -reflexion sowie viel Geduld!

 

Falls ihr noch weitere Ideen habt wie man seinen Nacken richtig gut entspannen kann, dann kommentiert dies auf unserem Facebook Post. Wir freuen uns darauf!
Liebe Grüße euer F-I-T Team :)